Wellness Massagen

Rücken & Nackenmassagen

– Behandlungsdauer ca. 20 Min                                       19€
– Behandlungsdauer ca. 30 Min                                       29€

Ganzkörpermassagen

– Classic,     Dauer ca.  45 Min                                         44€
– Premium, Dauer ca.  90 Min                                         75€
– Deluxe,     Dauer ca. 120 Min                                        95€

   Manuelle Intensivmassagen gegen Cellulite

– Behandlungsdauer ca. 30 Min                                      30€
– im Vorteilsangebot für 11 Anwendungen                 300€

     Hot Stone Massagen (Öl & warme Steine)

 – Rücken, Dauer ca. 25 Min                                             25€
– Ganzkörper, Dauer ca. 55 Min                                     50€

    Schropfmassagen (Vacutronik)

– Rücken & Nacken                                                            41€
– Cellulite                                                                             41€
– Fußreflexzonenmassage, Dauer ca. 40 Min              41€
– Ohrenkerzen, Dauer ca. 40 Min                                  36€
– Rückenpeeling, Dauer ca. 30 Min                               29€

 

Massagen - Wohltat für Körper und Geist
Wer schon einmal in den Genuss einer Massage gekommen ist, weiß die wohltuende Wirkung. Die meisten Frauen kennen die entspannende Wirkung von Massagen auf Körper und Geist. Massagen haben eine lange Tradition. Sie sind eine der ältesten Heilmethoden der Menschheit und werden schon seit mehreren tausend Jahren auf verschiedenen Kontinenten von verschiedensten Kulturen angewandt, um dem Menschen Linderung zu verschaffen. In erster Linie nutzen wir Massagen in Verbindung mit einem medizinischen Hintergrund. Durch die mechanische Beanspruchung der Haut und des Muskelgewebes werden positive Reaktionen in dem jeweiligen Organismus veranlasst. Die Durchblutung verbessert sich und Muskelverspannungen werden gelöst. Dadurch verringern sich wiederum Schmerzen. Neben der Schmerzminderung können Massagen auch eine Senkung des Bluthochdrucks bewirken, der Puls verlangsamt sich und der Körper wird ruhiger und ausgeglichener. Bei gezielten Behandlungen von Narbengewebe werden diese sogar gelockert und entspannt. Möchte man seiner Haut etwas Gutes tun, sind Massagen ein ideales Hilfsmittel, um das Gewebe zu straffen. Auch um Wassereinlagerungen in den Extremitäten zu mindern, wenden wir gern Lymphdrainagen an.
Massagen - Medizin und Sinnesfreude
Wenn ein Mensch sich stößt, verletzt oder einen Muskel zerrt, wenn Kopf- oder Bauchschmerzen ihn plagen, dann reibt und knetet er instinktiv die betroffene Stelle. Die Massage gilt als eines der ältesten und unmittelbarsten Heilverfahren, die der Mensch kennt. Sie lindert Schmerzen und wirkt direkt auf das Gewebe. Sie kann heilen – oder einfach nur entspannen.
Die Massagearten
Nicht immer muss der ganze Körper massiert werden. Auch Teilmassagen erzielen schon Öl für die Massage
Für die Massage wird Öl verwendet intensive Ergebnisse. Als medizinische Variante werden sie normalerweise von Physiotherapeuten, Ärzten und ausgebildeten Masseuren angewandt. Vor allem die klassische – auch Schwedische – Massage, ist eine medizinisch anerkannte Methode und wird weitestgehend von den Krankenkassen bezahlt. Die zweite Art der Massage, die sich die Reflexbögen im Körper zu Nutze macht, ist noch umstritten, da sie wissenschaftlich nicht nachweisbar ist. Während bei der klassischen Massage die Stelle am Körper behandelt wird, die die Beschwerden zeigt, wird bei den Reflexbögen durch die mechanische Beanspruchung bestimmter Körperpartien auf die inneren Organe eingewirkt. Diese Methode stammt aus dem Südostasiatischen Raum und hat ebenfalls eine lange Tradition.
Masseure bedienen sich gern einiger Hilfsmittel

In erster Linie natürlich unterschiedlichster Öle. Aber auch Bürsten, Wasserdruck, warme Steine oder Klänge helfen dem Therapeuten, den gewünschten Effekt zu erzielen. Bei einer klassischen Massage wendet der Masseur fünf unterschiedliche Handgriffe an: Die Streichung, die Klopfung, die Vibration, Hackungen und Knetungen. Das hört sich nicht wirklich angenehm an, doch die Techniken sind altbewährt. Jede Massageart hat ihre Besonderheiten. Eine Ayurveda Massage unterscheidet sich durchaus von einer Thaimassage oder einer japanischen Shiatsu.

Letztendlich ist das Ergebnis wichtig. Eine ausgeglichene Einstellung und ein verbessertes Körperbewusstsein. Versuchen Sie es, sie werden es nicht bereuen.

 

Preisliste